wappen_koeln

Der Hifiakademie Dipol zu Gast in Köln

Hubert Reith ist das Mastermind hinter der Hifiakademie und zeichnet verantwortlich für den tollen Steamer „Netplayer“ und viele intelligente Bausteine rund um die Verstärkertechnik. Herr Reith hat uns seinen neuesten Spross, den Aktivlautsprecher „Dipol“ vorgestellt. Es handelt sich dabei um einen Lautsprecher ohne Gehäuse, welcher den Schall sowohl nach vorne als auch nach hinten abstrahlt.

Schnell und wenig aufregend war das Setup um die Installation der Lautsprecher zusammen mit den externen Verstärkern erledigt und die ersten Töne versprachen einen genussvollen Nachmittag. Noch eben den Pegel der Tieftöner über den DSP an den Raum angepasst und schon ging es mit dem erfreulich verfärbungsarm und frisch aufspielenden Breitbänder los. Die unter 250 Hz spielenden 15″ Basslautsprecher (2 je Dipol) liefern einen ansatzlosen und trockenen Bass wie wir ihn eher von geregelten Systemen her kennen. Die Pegelreserven des Setups schienen unendlich, so dass sich bei den Kodo Trommeln die Passanten auf der anderen Straßenseite verwundert umschauten.

Unser Programm enthielt aber nicht nur laute Trommeln mit Zwerchfellmassage, sondern auch Feingeistiges mit wunderschönen Klangfarben. Tchaikovsky vom Denon One-Point Recordings Sampler wusste durch gestochen scharfe Lokalisation und Räumlichkeit zu begeistern. Typisch Breitbänder. Tonal war das Geschehen sehr fein aufgelöst und schön frei und offen, wie wir es von einem Breitbänder nicht erwartet hätten.

Danke an Hubert Reith für den schönen Nachmittag und für die Zusage, uns ein Demopaar bereit zu stellen…